EH-Senioren-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
Rotkreuzkurs EH SeniorenErste Hilfe für ältere Menschen

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe Kurse
  3. Rotkreuzkurs EH Senioren

Rotkreuzkurs Erste Hilfe für Senioren

Ansprechpartner

DRK - Kreisverband
Rheingau-Taunus

Kreisgeschäftsstelle
Tel: 06124-3000
Ausbildungsabteilung

Mo - Mi

8.00 bis 13.00 Uhr

Do        

8.00 bis 12.30 Uhr

Am Kurpark 8
65307 Bad Schwalbach

Ausnahmen:
BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): Sie müssen dort einen Genehmigung beantragen, Link
BG Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege (BGW); Die Ausbildung muß vorab beantragt werden, Link
Unfallkasse Hessen (UKH): Nutzen die bitte das Antragsverfahren Link

Ältere Menschen nehmen oft fremde Hilfe ungern an und denken, dass akute gesundheitliche Probleme, die von alleine gekommen sind, auch wieder von alleine weggehen. Die Erfahrungen zeigen, dass es typische Notfälle und Unfälle bei älteren Menschen gibt. Der letzte Erste-Hilfe-Kurs ist dann schon ziemlich lange Zeit her. In unserem Erste-Hilfe-Lehrgang speziell für Senioren und alle Junggebliebenen möchten wir folgende Schwerpunkte besprechen.

Aktuelle Information

Erste-Hilfe-Ausbildung:

Aufgrund der aktuell geltenden Allgemein Verfügung des Landkreises Rheingau-
Taunus gelten folgende Regeln und Hygienemaßnahmen:
Bei allen Veranstaltungen unabhängig von der Größe ist die Einhaltung der 2-G-Regel
(Teilnahme nur von geimpften oder genesenen Personen) sicherzustellen.
Da jedoch der unter Aufsicht durchzuführende Selbsttest zeitlich vor Ort nicht zu stemmen
ist, muss ein Schnelltest nicht älter als 24 Std. vorgelegt werden.

Für Teilnehmer, die Gebooster sind, entfällt die Testpflicht.

Ab einer Inzidenz von 350 müssen alle Teilnehmenden einen durch eine offizielle Teststelle bestätigten,
negativen Corona Test vorlegen. Gleiches gilt in allen Fällen, in denen Kindern unter 6 Jahren
und Kindern, die noch nicht eingeschult sind, sowie Personen, die sich aus medizinischen
Gründen nicht impfen lassen können und dies durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis
nachweisen, eine Teilnahme ermöglicht werden soll


Für die EH-Kurse bedeutet das, dass Teilnehmer die nicht geimpft oder genesen sind, nicht teilnehmen dürfen.  Diese Teilnehmer müssen dann nach Hause geschickt werden.
Test durch das DRK werden vor Ort aktuell nicht angeboten.

Themen

  • Notfälle bei Diabetes (Zuckerkrankheit)
  • Schlaganfall
  • Atemnot
  • Herzinfarkt
  • Knochenbrüche nach Stürzen
  • Vermittlung und Üben der aktuellen Stabilen Seitenlage
  • Hilfe bei Verbrennungen und Verbrühungen
  • Absetzen eines Notrufes
  • Sinn und Zweck eines Funkfingers (Hausnotruf)

All diese Themen und mehr, was Sie wissen möchten. Was Sie interessiert, machen wir zum Thema. Auch wenn die Praxisthemen nicht mehr so möglich sind, sind sie doch interessant.

Viele Menschen haben noch nie in ihrem Leben einen Erste Hilfe Kurs besucht. Oder aber es ist schon lange her, zum Führerschein o.ä..

Wie verhalte ich mich bei den vor genannten Themen. Was ist ein Defibrillator, darf ich den benutzen? Muss ich danach eine Wiederbelebung machen? Wo rufe ich bei einem Notfall an, oder wenn ich erkältet bin, eine Magenverstimmung habe. Von kleineren Wehwehchen bis hin zum Notfall. Was kann ich tun, wie verhalte ich mich.
All das und noch mehr erfahren Sie in unseren Vorträgen.

Informieren Sie sich ganz unverbindlich in unserer Geschäftsstelle.