Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Neugewählter Vorstand des DRK-Kreisverbandes / Ehrung von langjährigen Mitgliedern

Im historischen Ambiente des Schlosses Schönborn in Geisenheim fand im ausklingenden November die Kreisversammlung. Ausgerichtet wurde die Kreisversammlung durch den DRK-Ortsverein Geisenheim, dessen Vorsitzender Dr. Franz-Anselm Ingelheim die zahlreichen Delegierten der Ortsvereine und weitere geladene Gäste herzlich begrüßte des Deutschen Roten Kreuzes - Kreisverband Rheingau-Taunus statt. Weiterlesen

Idsteiner JRKler neuer stellvertretender JRK-Landesleiter

Auf der JRK-Landesversammlung wurde heute der Idsteiner Robin von Gilgenheimb zum neuen stellvertretenden JRK-Landesleiter gewählt.
Die Nachwahl wurde erforderlich, da im Mai der bisherige Stellvertretende Landesleiter seinen Mandat aufgab. Die laufende Amtszeit der JRK Landesleitung läuft bis zum Herbst 2019, hier erfolgt eine Neuwahl der Landesleitungen aller Gemeinschaften und des LV-Präsidiums.  weitere Informationen über die Arbeit des JRK Hessen auf der Seite www.jrk-Hessen.de oder der Facebookseite. Weiterlesen

Taunussteiner DRK Helfer 6 Wochen im Flüchtlingslager in Bangladesch

Seit Mitte August 2018 ist Peter Matzke wieder aus dem Einsatz des internationalen Roten Kreuzes im derzeit größten Flüchtlingslagers der Welt in Kutupalong, Cox's Bazar, Bangladesch, zurück.
Für sechs Wochen war Peter Matzke, der aus Seitzenhahn stammt und heute in Görsroth lebt, von seiner Firma, einem Finanzdienstleister aus Frankfurt, freigestellt worden, um an dem Einsatz der Internationalen Föderation des Roten Kreuzes/ Roten Halbmondes (IFRC) teilzunehmen.
Dort hat er am Rand des Flüchtlingslagers in einem Feldkrankenhaus, welches unter organisatorischen Leitung des Finnischen... Weiterlesen

BRK bei Zugunglück mit 220 Helfern

Rund 220 Helfer des Roten Kreuzes waren heute in den Morgenstunden bei dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling im Einsatz. Gemeinsam mit Technischem Hilfswerk, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen wurden rund 150 Verletzte geborgen. „Angesichts des schwer zugänglichen Geländes waren unsere Helfer auch körperlich besonders gefordert“, sagt Rudi Cermak, Katastrophenschutz-Beauftragter des Bayerischen Roten Kreuzes. Weiterlesen